Ein richtiges Kleinod haben wir da entdeckt!

Zugegebenerweise wandern wir nicht gerne im Flachland, weil die Landschaft selten spektakulär und die Wege dafür meistens langweilig-breit sind. Beides freut weder Klein noch Groß. Daher greifen wir im Flachland lieber auf die Räder zurück.

Hier im Leipheimer Moos ist es aber anders! Denn hier gibt es einen wirklich schönen, erst vor kurzem angelegten, Bohlenpfad durch`s Moor. Alle Naturfans, Tierliebhaber und Freunde der Ruhe und Stille werden hier ihre wahre Freude haben!

Bohlenweg Leipheimer Moos: Tourdaten

Schwierigkeit: niedrig, für kleinere Kinder etwas lang

Alter: ab 4 Jahre

Länge: 4,2km, alles eben

Start und Ziel: Wanderparkplatz vor der Straußenfarm

Ausrüstung: normale Turnschuhe reichen aus!

Download der Tour

Bohlenweg Leipheimer Moos: Tourbericht

Los geht`s am Wanderparkplatz vor der Straußenfarm. Da die Beschilderung an dieser Stelle ein wenig verwirrend ist, verraten wir euch hier, dass ihr einfach nur dem Weg zur Straußenfarm folgen müsst, dann passt es.

Die Straussenfarm ist etwa 500 Meter weg und gleich das erste Highlight!. Sowie ihr euch der Farm nähert, kommen die Tiere neugierig angelaufen und recken ihre Hälse durch den Zaun. Und es sind Hunderte! Das ist schon sehr beeindruckend und man wähnt sich gleich ein wenig in Afrika ;-). Wer genug Zeit hat, kann die Farm für ein paar Euro besichtigen. Empfehlenswert ist auch der kleine, angegliederte Hofladen, den ihr auch ohne Besichtigung entern könnt. Dort gibt es interessante Produkte, angefangen vom Straußenei in allen Variationen bis hin zum Staubwedel aus Straussenfedern. Super lecker sind übrigens die Wurstprodukte. Sowohl die Landjäger, als auch die Knacker sind sehr gut (Letztere machen sich über dem Lagerfeuer hervorragend 🙂 ).

Weiter folgt ihr dem Weg entlang der Farm über die weiten Wiesen in Richtung Bohlenweg. Für kleinere Kinder zieht es sich hier ein wenig, denn es gibt nicht viel zu entdecken, landschaftlich ist es aber dafür sehr schön!

Das nächste Highlight folgt aber bald darauf; auf einer lauschigen Wiese tauchen unvermittelt süße Zottelkühe auf. Die schottischen Hochlandrinder leben hier ganzjährig und sind einfach nett anzuschauen. Von Afrika nach Schottland sozusagen :-).

Bohlenweg Leipheimer MoosVon hier aus ist es nicht mehr weit und kurz nach einem kleinen Infopunkt mit Fahrradabstellplatz taucht ihr endgültig in die tolle Wasser- und Moorlandschaft ein. Vom offiziellen Weg biegt ihr links auf den Bohlenweg ein. Der Bohlenweg selbst ist nicht sehr lang, etwa 500m und man könnte darüber anfangs durchaus etwas enttäuscht sein. ABER: seine Schönheit zeigt sich, wie so oft, im Detail. Wir können euch nur den Tipp geben, nehmt euch Zeit, rennt nicht einfach drüber, sondern genießt!

Packt euch ein wenig Wegzehrung ein und picknickt auf dem Bohlenweg. Begleitet von einem Froschkonzert in allen Tonlagen und allen Lautstärken könnt ihr die Beine vom Steg baumeln lassen und euch in eine andere Welt träumen...

Bohlenweg Leipheimer Moos

 

Bohlenweg Leipheimer MoosÜbrigens ist die beste Zeit für den Bohlenweg die frühen Abendstunden. Dann ist hier wenig los und die Fröschlein geben ihr Bestes. Wir haben auf der ganzen Tour nur eine weitere Wandergruppe getroffen, konnten aber tagsüber vom Campingplatz aus wunderbar beobachten, wie viele sich doch auf den Weg machten. Ich kann mir gut vorstellen, dass dann von der Idylle nicht mehr viel übrig ist!

Habt ihr genug Musik gehört, gevespert und genossen, geht`s auf den Rückweg. Erfreulicherweise ist die Tour als Rundweg angelegt und der Rückweg tatsächlich komplett anders als der Hinweg. Langeweile kommt somit keine auf.

Ihr wandert eine ganze Weile über Wiesen, vorbei an kleinen Wasserlöchern und morastigen Tümpeln. Dieses Mal übrigens aber auf Graswegen! Wer mag, kann also die Schuhe ausziehen und den Rückweg fast komplett barfuß absolvieren. Ein tolles Gefühl!

Schon nach ein paar Hundert Metern kommt ihr dann an einen tollen Kletterbaum. Na, wer kommt hoch? Gar nicht so leicht, wie man denkt!

Bohlenweg Leipheimer MoosEin kleines Wegstück, kurz vorm Ziel, führt an einem Bachlauf entlang. Mit etwas Glück könnt ihr hier in den Abendstunden Biber beobachten! Ihre Spuren jedenfalls haben wir gesehen, zeigen wollten sie sich aber leider nicht. Dafür waren wir wohl noch zu früh dran.

Die letzten Meter legt ihr schließlich auf einem Schotterweg zurück, der euch wieder zu dem Parkplatz vor der Straußenfarm und somit zurück in die Zivilisation führt.

Na, hört ihr die Frösche noch?

weitere Tipps zum Leipheimer Bohlenpfad:

  • Zu der Tour gibt es einen Audio-Guide, für alle die, die es lieber etwas unterhaltsamer mögen. Wir selbst haben ihn nicht getestet (wir stehen halt auf "Natur pur"). Ihr könnt ihn euch kostenlos als Smartphone-App herunterladen oder auch Audioguides beim Schwarzfelder Hof ausleihen (Apps Android / ITunes)
  • Ihr könnt den Weg auch mit dem Fahrrad angehen. Allerdings muß das Rad vor dem Bohlenweg geparkt werden und ihr würdet nicht den Rundweg kennenlernen, sondern den gleichen Weg zurück fahren. Das wäre aber sehr schade, denn gerade der Rückweg über die grasigen Wege ist sehr schön!
  • Übernachten könnt ihr prima auf dem Schwarzfelder Hof, einem Bauernhof mit Campingplatz und Heuhotel. Alle Nicht-Camper können also im Heu übernachten, sehr cool! Wir selbst waren eine Woche auf dem Schwarzfelder Hof und können den Campingplatz Familien mit Kindern nur wärmstens empfehlen!

Du möchtest gern weitere Tipps und Tourenberichte zum Thema Outdoor mit Kindern? Dann bestell dir unsere Abenteuerpost!

AbenteuerpostAbenteuerpost bestellen!

 

 

 

 


 

Hinterlasse eine Antwort