Die Kinder lieben die kleinen, bunten Häuschen, die aussehen, als wären sie geradewegs den Kinderbüchern einer sehr bekannten schwedischen Schriftstellerin entsprungen! Und wer kann es ihnen verdenken, denn selbst uns "Großen" zaubern sie sofort ein Lächeln ins Gesicht!

Pippi und Michel jedenfalls lassen grüßen, wenn ihr vor einem der schönen, bunten Häuschen im skandinavischen Stil steht. Ganz aus Holz und immer mit einer großen Veranda davor versprühen die Trekkinghütten und Stelzenhäuser der Firma Camp-Hotel sofort Urlaubsfeeling. Und damit das Skandinavien-Flair auch standesgemäß rüberkommt, stehen fast alle dieser Häuschen direkt an einem See- oder Flussufer.

Die Campinghäuschen schaffen ganz unkompliziert den Spagat zwischen Naturnähe und Komfort und sind somit eine prima Alternative für alle, die nicht mit Zelt oder Wohnwagen urlauben wollen, ein gewisses Campingfeeling aber trotzdem gern genießen!

Alle Campinghäuschen sind modern und doch gemütlich ausgestattet und es fehlt euch an nichts. In einer Mini-Küche mit 2 Kochplatten, einem Kühlschrank und sogar einer Kaffemaschine mit Pads könnt ihr euch ein leckeres Frühstück und natürlich auch ein Abendessen zaubern, das ihr dann auf der wettergeschützten Veranda genießen könnt. Für ausreichend Geschirr ist natürlich auch gesorgt, ihr braucht also nichts extra mitzuschleppen.

Campinghuetten Camp Hotel

Alle Häuschen sind übrigens gut isoliert, so dass ihr im Sommer weder schwitzen, noch im Winter frieren müßt. Im Gegenteil, im Winter sorgt eine Elektroheizung für kuschlige Wärme!

Das Allerbeste aber natürlich sind die Schlafkojen für die Kids. Wenn eure Kinder die erstmal entdeckt haben, gibt es garantiert kein Halten mehr!

Je nachdem, für welches Häuschen ihr euch entscheidet, gibt`s für die Kids entweder ein zusätzliches Hochbett oder sogar ein zusätzliches Schlafdeck hoch oben in der Decke. Beide Betten sind über eine abenteuerliche Leiter zu erreichen, die Kinderherzen höher schlagen läßt! Und zur Beruhigung der Erwachsenen sei gesagt: die Betten sind natürlich trotzdem gegen unbeabsichtigtes Herausfallen der kleinen Tiefschläfer gesichert!

Zwischen folgenden Häuschen könnt ihr wählen:

Camp-Hotel: Stelzenhaus

Im Stelzenhaus ist Platz für 4 Personen. Dabei steht für die Kinder das legendäre, oben erwähnte Hochschlafdeck in der Decke zur Verfügung. Der Stauraum ist dem Bedarf von 4 Personen angepasst.

Camp-Hotel: Trekkinghütte Woody XL

Die Trekkinghütte Woody XL eignet sich für Familien mit einem Kind. Hier gibt es über dem Bett der Eltern ein zusätzliches Hochbett. Ausreichend Stauraum ist auch in der "kleinen" Variante vorhanden, so dass ihr auch hier entspannte Tage erleben werdet.

Die Campinghäuschen gibt es mittlerweile auf vielen Campingplätzen und Ferienparks in Deutschland und der Schweiz, allerdings gibt es nicht auf jedem Platz beide Hüttengrößen! Ihr könnt aber über die Homepage von Camp-Hotel einsehen, ob Stelzenhäuser, Trekkinghütten oder sogar beide verfügbar sind und könnt dort auch direkt reservieren.

Nun ja, wenn wir keinen Camper hätten, wäre so ein Häuschen am See schon so richtig was für uns.

Ein bißchen Pippi und Michel auf Zeit sozusagen 🙂 .


Du möchtest gern weitere Tipps und Tourenberichte zum Thema naturnahem Urlaub mit Kindern? Dann bestell dir unsere Abenteuerpost!

AbenteuerpostAbenteuerpost bestellen!

 

 

 

 


 

4 KOMMENTARE

  1. Die Hütten sind wirklich nett! Wir hatten letzten Herbst zu viert ein Woody XL in der Schweiz. Draußen war es kalt, aber drin wurde es richtig kuschelig warm. Bei allem Luxus fehlte uns dann aber doch irgendwie fließend Wasser, auch wenn ein wenig Camping-Feeling natürlich nicht schadet 😉

    • Liebe Lotte,
      dass ihr das schon wieder kennt, war ja klar! Ihr lasst ja auch nichts Tolles aus! War das Woody XL zu viert nicht zu klein? Konnten 2 Kinder im Hochbett schlafen oder wie habt ihr das gelöst?
      LG, Steffi, die jetzt auch gern Pippi wär 😉

  2. Liebe Steffi,
    hihi, das nehme ich ja fast schon als Kompliment 😉 Wir haben leider (noch?) keinen Camper, deshalb schauen wir natürlich immer nach anderen netten Alternativen. Übers Woody sind wir durch Zufall gestolpert, als wir nach einer Übernachtung in der Nähe der Viamala Schlucht gesucht hatten. Das Woody heißt dort „Woody Viamala“ und müsste einem „Woody XL“ entsprechen (zumindest sieht es ganz genauso aus wie auf euren Bildern). Im Hochbett ist locker Platz für zwei Kinder. Wir haben uns allerdings aufgeteilt: Papa mit einem Kind oben, Mama mit dem anderen Kind unten. Das ging prima. Hier ist unser Bericht dazu: http://goo.gl/xYhYOh
    Und ja, so ein bisschen Pippi-Urlaubsgefühle kamen schon rüber 🙂
    Lieber Gruß,
    Lotte

    • Ja, Lotte, das war auch als Kompliment gemeint :-).
      Dann funktionieren die Woody XL`s also auch gut zu viert, prima!
      LG, Steffi

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here