Klettern geht immer. Zumindest bei uns.

Denn wir haben hier so ein kleines Äffchen, welches jeden Felsen am Wegesrand, jeden sich bietenden Baum und auch sonst jede Gelegenheit nutzt, herum zu klettern.

Wenn jedes andere Argument, unser Kind zum wandern zu motivieren, nicht mehr greift, dann  locken wir mit Klettereinlagen.

Dieses Mal war das aber gar nicht nötig, denn die neuen Klettersteig-Sets lagen schon seit Wochen sichtbar herum und warteten nur so auf ihren ersten Einsatz!

In den Pfingstferien sollte es nun endlich soweit sein und wetterbedingt landeten wir in Arco am Gardasee. Die Auswahl an Klettersteigen ist gerade ja am Gardasee nicht gerade klein. Bei den meisten Steigen stellt sich aber die Zustiegslänge als größeres Problem dar, wenn man mit kleineren Kindern unterwegs ist.

Und genau das ist das Tolle am Colodri Klettersteig in Arco, der beginnt im Prinzip fast an der Straße!

Colodri Klettersteig Arco: Tourdaten

Schwierigkeit: leicht, Katergorie B

Altersgruppe: ab 5 Jahre

Ausgangspunkt: Parkplatz am öffentlichen Schwimmbad von Arco, direkt am Campingplatz "Campeggio Arco"

Ziel: Parkplatz, Rundtour

Anfahrt: von der Brennerautobahn die Ausfahrt "Trento Nord" nehmen. Von dort Richtung Riva/Torbole am Gardasee fahren. In Arco hinter der Brücke zum Camping abbiegen. Der Camping ist ausgeschildert.

Strecke: 1,5 km, ca. 2,5-3 Std.

Höhenmeter: ca. 300Hm im Aufstieg

Ausrüstung: Klettersteigset , Gurt und Helm (Ausrüstung für Kinder gibt`s hier) sind unerläßlich! Ansonsten reichen normale Bergschuhe. Viel Wasser mitnehmen, mittags wird es heiß am Felsen!

GPS-Download bzw. Druck der Tour

Colodri Klettersteig Arco: Begehung

Wir starten am Campingplatz "Campeggio Arco" und queren die Straße. Direkt gegenüber an der Ostwand des Monte Colodri beginnt der Zustieg zum Colodri Klettersteig. Der dauert vielleicht 5-10 Minuten und dann geht's auch schon los!

Colodri Klettersteig
Da hinten die Wand geht`s hoch!
Colodri Klettersteig
Zustieg zum Klettersteig

Nach einem kleinen seichten Einstieg kommt sofort schönes Klettersteigfeeling auf!

Leichte Stellen wechseln sich ab mit schwierigeren Abschnitten an steilen Wänden. Aber der Steig ist stets gut gesichert und somit auch für Kinder ab 5 Jahren machbar. Die Seile sind i.d.R. gut erreichbar, nur ein paar Mal mußten wir helfen. Einen Nachteil hat der Colodri aber: durch seine gute Erreichbarkeit und die geringe Schwierigkeitsstufe ist er wirklich viel begangen und die Trittstellen am Fels sind bereits sehr speckig. Deshalb mit Kindern nicht bei Nässe gehen, denn dann wird es definitiv rutschig!

Im oberen Drittel gibt es kurz vor der Schlüsselstelle ein kleines, schattiges Plateau, das sich super für eine Rast und ein Picknick eignet. Die Stelle ist völlig ungefährlich, es besteht keinerlei Absturzgefahr.

Eine Pause sollte man hier mit Kids auf jeden Fall auch noch einmal machen, denn kurz nach diesem kleinen Rastplatz kommt die sogenannte Schlüsselstelle des Colodri Klettersteigs. Es handelt sich hier um einen wenige Meter kurzen, aber fast senkrechten Aufschwung. Auch der ist wieder sehr gut und auch durchgehend gesichert. Wir mußten aber trotzdem helfen, da die kurzen Kinderarme einfach nicht weit genug nach oben reichten.

Colodri KlettersteigColodri KlettersteigColodri KlettersteigColodri Klettersteig

Direkt nach der Schlüsselstelle ist aber auch schon der Ausstieg erreicht und die Kids sind mächtig stolz! Der erste richtige Klettersteig ist gemeistert!

Colodri Klettersteig
am Ausstieg

Oben angekommen muß man sich einfach die Zeit nehmen und die tolle Aussicht genieße, auch wenn es hier oben alles andere als einsam ist. Der Blick reicht über Arco, die Burg von Arco bis hin zum Gardasee. Toll! Eine etwas bessere Bergsicht hätte in unserem Fall allerdings nicht geschadet. Es war doch leider hitzebedingt sehr dunstig!

Colodri Klettersteig
Ausblick von oben

Hier ist die Tour aber noch nicht beendet, denn es geht noch auf normalem Weg hoch zum Monte Colodri. Der Weg ist rot/weiß markiert. Nach dem Erlebnis gerade eben kann er den Kids natürlich keine Begeisterung mehr entlocken, aber der Weg zum Gipfel ist nicht weit. Und natürlich tragen wir uns oben ins Gipfelbuch ein!

Vom Gipfel führt ein kleiner Weg  hinunter Richtung Arco. Leider zieht er sich etwas, liegt aber wenigstens größtenteil im Schatten eines mediterranen Wäldchens.

Kommt ihr aus dem Wald heraus, wartet unten eine Quelle, an der ihr euch herrlich erfrischen könnt.

Colodri Klettersteig
Geschafft! Unten an der Quelle

Von dort aus ist der Weg hinunter bis Arco wirklich wunderschön. Die Landschaft ist mediterran und ihr lauft immer unterhalb der Burg über schöne Wege durch Olivenhaine. Verträumt und romantisch ist es hier! Nebenbei könnt ihr noch die "richtigen" Kletterer beobachten, die an den steilen Wänden förmlich zu kleben scheinen.

Colodri Klettersteig
Abstieg über schönste Wege
Colodri Klettersteig
fast wieder in Arco

Völlig unvermittelt landet ihr dann schließlich mitten in den Altstadtgassen von Arco.

Selbstverständlich darf hier ein kleiner Umweg zur nächsten Eisdiele nicht fehlen! Wie lecker ist doch so ein italienisches Eis, wenn man es sich vorher mutig erklettert hat!

Na dann, guten Appetit!

Colodri Klettersteig


Habt ihr alles zum Klettern mit euren Kids?

Die richtige Ausrüstung für deine Kids, also Gurte, Helme und Klettersteigsets gibt`s

w

♥ H I E R ♥


Du willst gerne weitere Tipps zu Touren mit Kids? Dann bestell dir unsere Abenteuerpost!

 

 

 

 

 


2 KOMMENTARE

  1. Ach wie cool, den Klettersteig bin ich vor gut 12 Jahren auch schon hoch gekraxelt! Als wir dieses Jahr mit dem Camper unterwegs waren, hatten wir es noch davon, wie toll das in zwei, drei Jahren wird, wenn unsere beiden bei so was auch mitmachen können. Da freuen wir uns auch schon drauf 🙂

    • Hallo Katja,
      das könnt ihr auch! Die Bergwelt mit den Kids zu erleben, ist ein ganz eigenes, spezielles Erlebnis. Wenn man dann so einen Klettersteig zusammen „geschafft“ hat und die Kinderaugen vor lauter Stolz leuchten … einfach nur schön!
      LG, Steffi

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here