Klettern und Kraxeln wurden mal wieder gefordert bei uns.

In Ermangelung "echter" Berge und der Zeit, zu eben solchen hin zu fahren, mußte etwas in der Nähe her.

Tante Google spuckte dazu recht zügig das Felsenmeer im Odenwald aus. Ach ja, davon hatten wir schon mal gehört! Fahrzeit eine Stunde. Perfekt. Also schnell die Wanderstiefel ins Auto geworfen und los.

Felsenmeer Odenwald Tourdaten:

Schwierigkeit: mittel., für kleine Kinder schwer

Alter: ab 5 Jahre

Start und Ziel: Parkplatz am Informationszentrum Felsenmeer

Ausrüstung: Bergschuhe, bzw. knöchelhohe Wanderschuhe unbedingt erforderlich!

Besonderheit: nicht nach Regenfällen mit Kindern begehen, die Steine sind dann sehr glatt

Felsenmeer Odenwald Tourbericht:

Wir starten am Informationszentrum Felsenmeer. Ganz sicher gibt es auch bessere Startpunkte von diversen Wanderparkplätzen im Umfeld, das haben wir aber leider erst im Nachhinein festgestellt. Egal, hier kommen wir nochmal her, denn kaum erblickt unsere Tochter den zugegebenermaßen wirklich beeindruckenden Gesteinsbrocken-Fluß, entwickeln ihre Beine eine Eigendynamik. Tochter rennt den Berg hoch und wart fortan nicht mehr gesehen :-).

Das Felsenmeer im Odenwald ist ein wirklicher Geheimtipp für einen gelungenen Familien-Wandertag. Da das viele andere auch so sehen, ist von Einsamkeit jedoch leider nichts zu spüren.

Das ist aber nicht schlimm, wir geben euch folgenden Tipp: laßt eure Kids einfach nach Herzenslust klettern, bis sie keine Lust mehr haben, oder die Kraft nachläßt. Dann geht ihr einen der vielen Wege in den Wald und hopplahopp, schon seid ihr allein! Immer wieder beeindruckend, wie sich doch die Menschenmassen an einem Punkt sammeln und 3 Meter abseits vom Mainstream keiner mehr zu sehen ist...

Wir jedenfalls kommen bis zur Holzbrücke, die das Felsenmeer überspannt. Das ist etwa nach einem Kilometer steiler Bergauf-Kletterei der Fall.

Tochter will natürlich noch weiter, aber wir merken doch, daß sie etwas trittunsicher wird und die Kraft nachläßt. Also locken wir mit Picknick, bevor sie uns noch in eine der teils recht tiefen Spalten rutscht. Hinter der Brücke kommt auch nicht mehr soo viel, also alles halb so wild.

Felsenmeer Odenwald
Glücklich 🙂

Am besten geht ihr ab der Brücke den Wanderweg links weiter bergauf. Das ist nochmal ein kleines, steiles Stück, teils über Treppenstufen, wo natürlich auch sofort gemault wird :-).

Weit ist es aber nicht und auf einmal steht ihr oben und der Wald lichtet sich. Wunderschön ist es hier! Hier oben solltet ihr euch auf jeden Fall kurz die Riesensäule ansehen, die von den Römern per Hand aus einem Fels gehauen wurde. Wir hätten sie fast nicht gesehen, denn die Säule "liegt", anders als vermutet, auf dem Boden. Wer ein bißchen mehr über die Geschichte des Felsenmeers und seine Mythen lesen möchte, kann das hier und hier tun.

Felsenmeer Odenwald
Traumwald

Hier oben gibt es (natürlich!) auch einen kleinen Kiosk, für die, die sich stärken möchten. Uns ist es aber eindeutig zuviel Rummel und wir gehen ein Stück nach rechts in den Wald hinein. Ist doch viel schöner und abenteuerlicher, auf einem Fels oder einer natürlichen Bank (in unserem Falle ein perfekt umgestürzter Baum) seine Brote, Würstl und Äpfel auszupacken :-)!

Felsenmeer Odenwald
Picknick auf perfekter "Bank"

Nachdem die Bäuche voll sind, geht`s weiter auf schönen Wegen bergab zum Startpunkt. Wir machen einen Schlenker über die Wege 4,5 und 6 und heben nebenbei noch einen Geocache. Auf dem ganzen Weg bergab treffen wir vielleicht 5 Leute und die Stimmung im Wald jetzt im Herbst könnte nicht schöner sein. Einfach nur toll!

Zwischendurch öffnet sich der Blick über`s Lautertal. Leider ist es jetzt ein bißchen diesig, so daß die Fotos nichts mehr werden.

 

Felsenmeer Odenwald
Aussicht über`s idyllische Lautertal, leider ist es sehr diesig!
Felsenmeer Odenwald
Abstieg über spannende Wege

Kurz vom Informationszentrum "Felsenmeer Odenwald" hören wir schon wieder die vielen Stimmen der kletternden Kinder und vorbei ist es mit der Idylle. Und natürlich muß auch bei uns noch einmal ausgiebig geklettert werden!

Welcome back to reality 🙂


 Habt ihr alles zum wandern mit Kindern?

Rucksack, Schuhe, Stöcke?

Wenn nicht, schaut doch mal

HIER!


Möchtest du gerne weitere tolle Tourenvorschläge und Tipps zum Thema "Wandern mit Kindern"? Dann bestell dir unsere Abenteuerpost!

Klick hier: Abenteuerpost bestellen!

 

2 KOMMENTARE

  1. Hallo Steffi,

    nicht nur im Odenwald gibt es ein Felsenmeer auch im Bayrischen Wald z.B. am Plöckstein/Drei Sessel Berg oder Lusen. Gerade die Tour am Plöckstein / Drei Sesselberg haben wir dieses Jahr gemacht, die unsere kleine hier gerade 2 1/2 alles auf eigenen Beinen sich erlaufen hat. Besonderes highlight dieser Tour ist innerhalb von 1 Minute in drei Ländern zu sein. Wer also nicht so nahe am Odenwald lebt oder im Bayrischen Wald Urlaub macht dem sei diese Tour empfohlen.

    http://blog.mountainbatchers.de/dreilaenderwanderung-im-naturschutzgebiet-dreisesselberg-hochwald/

    Lg, Jens

Hinterlasse eine Antwort