Die Urlaubsregion Lenggries  – auch das Berg- beziehungsweise Kinderparadies genannt – befindet sich in Bayern, genauer gesagt im Tölzer Land. Die Landschaft wird bestimmt durch die deutschen Voralpen, die österreichische Grenze ist nur einen Steinwurf entfernt.

Wenn ihr gerade euren nächsten Familienurlaub plant, solltet ihr die Region Lenggries auf jeden Fall einmal genauer unter die Lupe nehmen. Das Gebiet ist das ganze Jahr über eine Reise wert und besonders für die Kids gibt es abwechslungsreiche Aktiv-Programme, im Sommer und im Winter!

Der Winter in Lenggries: Pistengaudi und Winterwanderungen 

Das Brauneck (1555 m NN), ein Gipfel der bayrischen Voralpen und der Hausberg von Lenggries, macht aus der Region ein ideales Wintersportgebiet. Hier gibt es nicht nur bestens präparierte Skipisten, sondern auch Skischulen und Kurse speziell für Kinder. Eure kleinen Schneehasen können sich also ganz allmählich an die Pistengaudi gewöhnen und von den Profis lernen.

Sehr beliebt sind auch die Winterwanderungen, die ihr wahlweise auch mit Schneeschuhen absolvieren könnt! Über 42 Kilometer Winterwanderwege werden jedes Jahr geräumt und ein echter Klassiker unter ihnen ist der Aufstieg zur Reiseralm mit Urgestein Hüttenwirt Lois Oswald. Der Aufstieg dauert von Lenggries aus etwa 30 Minuten und ist damit auch für kurze Kinderbeine prima zu schaffen. Zur Belohnung gibt es oben ein lustiges Schauspiel: Der Wirt der Reiseralm füttert nämlich täglich um 15.30 Uhr das vor Ort im Gehege lebende Rotwild – und erhält als Dank stets ein Küsschen vom Hirsch „Husse“. Zurück ins Tal geht es anschließend rasant mit dem Schlitten.

Lenggries Kinder
© Tourismus Lenggries, Adrian Greiter
Lenggries Kinder
© Tourismus Lenggries

Nach einem langen Tag in kalter Winterluft gibt`s für Groß und Klein nichts Besseres als was? Genau, Entspannung und Spass in einem warmen Familienbad! Freut euch im Erlebnisbad Isarwelle auf:

  • ein großes Hallenschwimmbecken
  • ein Erlebnisbecken
  • einen Wildwasserstrudel im Außenbereich
  • mehrere Whirlpools und Blubbermulden
  • ein Kleinkinderbecken
  • Massagedüsen

Die Wassertemperatur beträgt zwischen 28 und 36° C und wärmt jeden von euch wieder auf – egal wie durchgefroren ihr nach einem Tag auf der Piste oder einer Schneewanderung seid. Das Familienbad Isarwelle ist die perfekte Mischung aus Action für die Kinder und Entspannung für die Eltern. Ein Kiosk mit täglich frischen Angeboten und Kaffee und Kuchen sorgt zusätzlich für euer leibliches Wohl.

© Tourismus Lenggries

Der Sommer in Lenggries: Wanderparadies, Wasserspaß und vieles mehr 

Der Sommer in der Urlaubsregion Lenggries hat natürlich ebenfalls einiges zu bieten. Auch in der warmen Jahreszeit stehen die kleinsten Gäste in  Lenggries ganz klar im Fokus und dürfen sich auf jede Menge abenteuerliche Highlights freuen. Ob kinderfreundliche Fahrradtouren oder Reitausflüge – hier ist (fast) alles möglich.

Wenn ihr es klassisch mögt, werdet ihr euch sicher für ein abwechslungsreiches Wanderprogramm entscheiden. Immerhin schlängeln sich rund 350 Kilometer Wanderwege durch Deutschlands größte Gemeinde und viele davon sind absolut kinderfreundlich!

Außergewöhnliche Ausblicke und zahlreiche urige Hütten warten auf dem Lenggrieser Hausberg Brauneck. Zu den schönsten Lenggrieser Wanderjuwelen überhaupt zählt hier der Höhenweg, der in Abschnitten auch sehr gut mit Kindern begangen werden kann. Bei gutem Wetter blickt man über den Starnberger See bis nach München, wo man am Horizont sogar die Allianz-Arena erspähen kann. Unterwegs lädt mit der idyllischen Stie-Alm eine Hütte zur Einkehr, in der man sogar eine Schaukäserei besichtigen kann.

Lenggries Kinder
(c) Tourismus Lenggries, Adrian Greiter

Gerade für Familien mit kleinen Kindern bieten sich rund um Lenggries zahlreiche Alm-Wanderungen an. Eine besonders leichte, rund einstündige Tour führt zum Beispiel auf die Längentalalm, die sich auf 1000 Metern an die mächtige Benediktenwand schmiegt. Auf den umliegenden Weiden grasen gemächlich die Kühe, während die Wanderer bei einer zünftigen Brotzeit entspannen. Wie aus dem Heidi-Film wirkt die Denkalm auf 970 Meter Höhe, auf der es jede Menge Ziegen gibt, die sich auf Streicheleinheiten freuen.

Erwachsene können es derweil kaum erwarten, nach dem rund einstündigen Aufstieg zur Alm auf der Terrasse zu relaxen und dabei den Blick über den Isarwinkel schweifen zu lassen. Ein weiteres Ausflugsziel, das im Sommer als geführte Wanderung angeboten wird, bildet die Roßsteinalm (1490 Meter), wo selbst gemachte Köstlichkeiten, weite Wiesen zum Herumtollen und viele Tiere auf euch warten.

Lenggries Kinder
(c) Tourismus Lenggries

Die klassische Wanderung könnt ihr zur Abwechslung auch mit der sogenannten „GPS-Almblumen-Schatzsuche“ ergänzen. Was das bedeutet? Ihr erhaltet ein GPS-Gerät und könnt mithilfe von diesem die einheimische Pflanzenwelt auf dem Brauneck kennenlernen.

Für Kinder ist das wie eine digitale Schatzsuche, kein langweiliger Fußmarsch, sondern eine spannende Expedition. Vor allem kleine Urlauber lernen so ganz nebenbei das Almkräuter-ABC. Ihr erfahrt zum Beispiel, dass der Schnittlauch mit seiner lilafarbenen Blüte feuchte Standorte bevorzugt oder dass der Spitzwegerich mit seinen weißen Härchen nach dem Aufkochen eine schleimlösende Wirkung entfaltet. Demnächst könntet ihr euren Hustensaft also ganz einfach selber kochen!

Das GPS-Gerät und die dazugehörige Info-Broschüre bekommt ihr übrigens in der Tourist-Information von Lenggries.

Lenggries Kinder
© Kunz PR

Für noch mehr Abwechslung im Sommer sorgen die zahlreichen Wassersport-Möglichkeiten der Region. So könnt ihr nicht nur im Sylvensteinsee, im Naturfreibad oder sogar in der Isar baden, sondern euch zum Beispiel auf Selbiger auf ein spannendes Kajak-Abenteuer begeben! Die geführte Tour startet am Sylvensteinsee und führt dann 4 Stunden lang über abenteuerliche 13 Kilometer auf der Isar zurück bis nach Lenggries.

Die speziellen „Sit on Top Kajaks“, die ein bisschen an moppelige Surfbretter mit Sitzmulden erinnern, sind leichter steuerbar als normale Kajaks. Sie gelten zudem als unsinkbar und sind daher perfekt für einen Familienausflug geeignet. Einzige Voraussetzung: Euer Nachwuchs muss aus Sicherheitsgründen mindestens 1,40 Meter groß sein und natürlich schwimmen können.

 

Eure Kids mutieren zu kleinen Abenteurern und ihr wollt noch mehr Action? Könnt ihr haben, wir legen euch hierzu wärmstens die Freizeitarena Brauneck ans Herz! Hier könnt ihr euch im Bikepark oder im Kletterwald austoben und mit den rasanten Bullcarts ins Tal sausen. Und in Wegscheid wartet eine Spritztour mit dem Jaudenhang-Flitzer, der örtlichen Sommerrodelbahn auf euch!

 

Lenggries bietet so viele kinderfreundliche Aktivitäten, dass wir sie unmöglich alle beschreiben können. Wir möchten euch aber natürlich einen kleinen Überblick geben, was noch so geht:

Weitere kinderfreundliche Aktivitäten in sommerlichen Lenggries im Überblick: 

  • Besuch bei der Bergwacht
  • Besuch beim Bäcker
  • bunter Kinderabend
  • Keramikmalen
  • Laternenwanderung
  • „Was Isarkiesel erzählen“ – Fossiliensuche auf der Isar-Kiesbank
  • Rafting
  • Märchentheater

Die oben genannten Aktivitäten und noch vieles mehr bietet übrigens das jährliche Kindergästeprogramm - inklusive eigenem Ortsplan für Kinder. Hier findet ihr den Link dazu:

Lenggrieser Kindergästeprogramm

Fazit: Lenggries bietet extrem viel für Familien mit Kindern und das nächste Abenteuer ist nie weit entfernt! Urlaub mit der Familie in der oberbayrischen Ferienregion bedeutet in erster Linie: Ganz viel Spaß und Abwechslung in und mit der Natur. Der Ort hat es geschafft, ein spannendes und vielseitiges Programm auf die Beine zu stellen, dass nicht nur Erwachsene, sondern vor allen Dingen auch Kinder mit Freude erfüllt.

Dazu kommen noch die besonderen Preisvorteile für Familien in Lenggries. Als da wären:

1. Die Gästekarte PLUS - Das PLUS an Möglichkeiten

Die Lenggrieser Gästekarte PLUS ist bei ausgewählten Gastgebern erhältlich und bietet Urlaubern zahlreiche Inklusiv-Leistungen und Vergünstigungen in der Region. Mit dem scheckkartengroßen Alleskönner genießt ihr zum Beispiel ab der zweiten Übernachtung völlig gratis einmal eine Berg- und Talfahrt mit der Brauneck-Bergbahn. Super, oder?

Die Gästekarte ermöglicht euch außerdem die Nutzung des Skibusses, den Besuch des Familienbades Isarwelle und weiterer Attraktionen gratis. Ermäßigungen für Gästekarte PLUS-Inhaber gibt es weiterhin unter anderem bei zahlreichen Skischulen mit Materialverleih. Die einzelnen Leistungen findet ihr hier noch einmal genauer aufgelistet:

Gästekarte-PLUS

2. die Vielzahl an Ferienwohnungen für Familien

In Lenggries haben es Familien leicht: Die große Mehrheit der Unterkünfte sind Ferienwohnungen und Pensionen, die es kleineren oder größeren Familien leicht machen, nach ihren Bedürfnissen Urlaub zu machen. Die Gastgeber bieten familienfreundliche Appartements mit allem Komfort zur Selbstversorgung oder auch mit Frühstücksservice – ganz wie ihr wollt. Außerdem bieten sie meist kleine Attraktionen wie zum Beispiel die Mitarbeit auf dem Bauernhof, Haustiere zum Anfassen, große Spielwiesen und vieles mehr für die kleinen Gäste vor der eigenen Haustüre an. Und das zahlt sich aus, auch preislich 😉 .

Wie ihr seht, gibt es sowohl im Sommer als auch im Winter  jede Menge zu tun und zu erleben in Lenggries. Egal, ob die Sonne lacht oder die Berge sich in dicke Regenwolken hüllen: es wird nie langweilig und ein Urlaub ist definitiv zu kurz, um alles zu entdecken und auszuprobieren. Und darum werdet ihr wohl wiederkommen müssen. Nach Lenggries, dem Bergparadies mit einem großen Herz für Familien!

zum Bergparadies Lenggries

 

Hinterlasse eine Antwort