Es gibt sie noch, die Reiseveranstalter, die auch mal in unkonventionellen Bahnen denken. Weg vom Mainstream, weg vom Allzeit-Unterhaltungsterror, zurück zur Natur.

Rucksack Reisen gehört definitiv dazu. Uns begeistert das Programm, was sich der Anbieter für Outdoor- und Erlebnisreisen gerade für die kleinen Reisegäste ausgedacht hat.

Da gibt es die tollen Abenteuertouren in Schweden. Ihr paddelt eine Woche lang durch die Wildnis, campt an idyllischen Seeufern und kocht euch abends auf dem Lagerfeuer euer wohlverdientes Outdoor-Menü.

Dabei schafft Rucksack-Reisen den Spagat zwischen Abenteuer und Erlebnis, ohne die Kids zu überfordern. Die Paddeletappen sind kindgerecht und nicht allzu lang. So bleibt noch genügend Zeit, die fantastische Natur zu erkunden. Und davon gibt es reichlich! Mit ein bißchen Glück sichtet ihr Elche oder Biber und auch das Angelglück ist euch oft hold.

Nach der Paddelwoche könnt ihr noch eine Woche in den Gammelbyns, den typisch schwedischen, einfach eingerichteten Hütten, verbringen. Hier locken Floßfahrten auf einem Floß, welches ihr euch jedoch zuerst selbst bauen müßt! Ihr könnt auf Isländern ausreiten, euch im Bogenschießen und Axtwerfen probieren oder eine Huskyfarm besuchen.

Eins ist klar: dort wollen eure Kids so schnell nicht wieder weg!

Ihr könnt natürlich auch verschiedene Touren miteinander kombinieren, nähere Infos zu den einzelnen Möglichkeiten entnehmt ihr bitte der Homepage von Rucksack Reisen:

Aber nicht nur im Norden könnt ihr mit Rucksack Reisen auf Abenteuertour gehen. Wer es lieber etwas gemäßigter mag, wählt die Loire in Frankreich. Auch hier ist der Fluß eine Woche lang euer Zuhause. Nachmittags landet ihr auf einer der vielen riesigen Sand- oder Kiesbänke der Loire an und entfacht ein Lagerfeuer. Chillen ist angesagt! Ab und zu wird auch mal auf einem Campingplatz am Ufer übernachtet, dann gibt es die Möglichkeit, zu duschen und Wasser zu bunkern.

Auch an die Paddelwoche auf der Loire könnt ihr eine Camp-Woche anhängen. Ihr könnt im eigenen Zelt übernachten, oder aber euch ein Tipi mieten! Das empfehlen wir euch auf jeden Fall, denn ein Tipi ist absolut cool und bietet ein tolles Camping-Erlebnis! Wer aber genug gezeltet hat, kann hier auch auf ein Mobilhome ausweichen.

Während der Campwoche wartet ein Aktivprogramm mit Klettern, Radtouren, Schatzsuche und noch so einigem mehr auf euch.

Nähere Infos entnehmt ihr bitte wieder der Homepage von Rucksack Reisen:

Wer ganz im eigenen Land bleiben und einen gewissen Komfort nicht missen will, schaut sich die Woche auf der Mecklenburgischen Seenplatte an. Auch hier steht natürlich das Paddeln und Natur entdecken im Vordergrund, aber die Verpflegung wird gestellt und abends an den Lagerplatz gebracht. So bleibt noch mehr Zeit, die zum Toben, Entdecken oder einfach nur zur Entspannung genutzt werden kann. Die Tour wird außerdem durch einen Erlebnispädagogen begleitet, der den Kindern ganz neue (Körper-)erfahrungen bringen wird.

Hier geht`s zur Tour auf der Mecklenburger Seenplatte:

Rucksack Reisen

Rucksack Reisen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr habt jetzt so richtig Lust bekommen auf einen Abenteuertrip? Dann geht`s hier entlang zu Rucksack-Reisen:

Rucksack-Reisen

 

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here