Freunde der naturnahen Campingplätze, hier seid ihr richtig!

Der Camping California auf Korsika ist ein wunderbarer Platz, vor allem für Familien mit Kindern, die auf Animation und Bespassung keinen Wert legen. Die braucht es hier auch nicht, denn auf dem Platz tummeln sich viele deutschsprachige Kids und somit sind neue Freunde schnell gefunden. 

Das gesamte Areal ist sehr naturbelassen und nicht parzelliert. Ihr könnt euch also einen Platz aussuchen. Während sich im vorderen Bereich im Schatten vieler Pinien vor allem die Zelter wohlfühlen, stehen im hinteren Bereich eher die Camper und Wohnwagen. 

Hinten ist es deutlich ruhiger als im vorderen Bereich, die Plätze sind aber ebenfalls sehr schön und von manchen blickt ihr sogar auf den Etang (kleiner Binnensee). Es ist auf jeden Fall äußerst idyllisch und kaum dass ihr euren Camper abgestellt habt, stellt sich augenblicklich Urlaubsfeeling ein. Dabei kann es schon mal passieren, dass ihr als Erstes unerwarteten Schildkröten-Besuch bekommt 😉 .

Apropos Ruhe: wie schon gesagt, ist es im vorderen Bereich recht trubelig und inbesondere im August ist der Platz sehr voll. In der Nebensaison (wir waren in den Pfingstferien dort) ist es aber herrlich ruhig und ihr findet auf jeden Fall ein idyllisches Fleckchen. 

Das Tollste an dem Platz ist aber ohne Frage der Strand. An dem seid ihr schnell, da es sich um einen Privatstrand handelt, den sich der Camping California nur mit dem danebeliegenden Camping Villata (einem FKK-Platz) teilt. Das hat den Riesenvorteil, dass es am Strand nie zu voll ist und wer gerne ohne Hüllen badet, findet hier im hinteren Bereich der Bucht definitiv ebenfalls sein Glück. Der gesamte vordere Bereich gehört allerdings zum Camping California und hat einen ganz normalen Textilstrand.

Die Bucht selbst ist traumhaft schön. Weisser Strand, türkisfarbenes Wasser, grüne Pinien. Muss ich mehr dazu sagen? Noch dazu fällt der Strand flach ab und Wellen gibt es nur selten, bei Ostwind nämlich, der auf Korsika aber nicht gerade oft vorkommt.

Ideal also auch für Familien mit kleineren Kindern, sie können hier sorgenfrei baden, was auf Korsika nicht selbstverständlich ist. Die Größeren versorgt ihr einfach mit Taucherbrille und Schnorchel (geniale Taucherbrillen gibt es hier, da braucht ihr keinen Schnorchel mehr!) und schon verschwinden sie auf Nimmerwiedersehen, denn die Felsen am Rande und in der Bucht bilden ein kleines, aber feines Schnorchelrevier.

Übrigens: wenn ihr 3 Minuten Kraxeln auf euch nehmt, kommt ihr zu weiteren kleinen Mini-Buchten links vom Strand. Dort liegt fast nie jemand und diese Buchten sind ganz toll an sehr heissen Tagen, da sie recht zeitig im Schatten liegen.

Camping California Korsika

Camping California Korsika

Wenn ihr mal was anderes sehen wollt, geht ihr aus dem Camping California heraus, ein Stück die Strasse entlang und biegt dann an den Strandzugängen zum Pinarellu Strand ab. Dieser Strand ist ziemlich lang, hat ebenfalls Postkartenformat und an seinem Ende befindet sich das Dörfchen Pinarellu. 

Camping California Korsika

Hier findet ihr auch Lebensmittelgeschäfte, einen Bootsverleih usw. . Es ist deutlich touristischer und wer mag, kann sich hier auch zum Beispiel ein Kanu leihen und damit zur vorgelagerten Insel Pinarellu paddeln. Achtung: das ist ziemlich anstrengend, aber auch wunderschön! Auf der Rückseite der Insel befindet sich eine kleine Kiesbucht, wo ihr euch wie Robinson fühlen werdet ;-). 

Camping California Korsika

Diese Insel erreicht man aber auch über eine Strandwanderung, die aber nur für Familien mit größeren Kindern zu empfehlen ist.

Hierzu geht ihr zum Pinarellu Strand und geniesst erst einmal die tolle Atmosphäre! Wir empfehlen euch, ein Stück in Richtung Pinarellu zu laufen, der Strand ist ein Traum und immer wieder stoßt ihr auf chillige Strandbars, wo ihr euch eine Erfrischung genehmigen könnt. Bis Pinarellu braucht ihr aber nicht zu laufen, das lohnt nicht. Wir zumindest fanden den vorderen Teil der Bucht am schönsten.

Camping California Korsika

Zurück am Eingang zur Pinarellu Bucht startet dann auch die eigentliche Küstenwanderung. Der Einstiegt ist nicht ganz leicht zu finden, er liegt direkt an dem kleinen Mäuerchen mit dem Zaun. Einfach ein paar Meter über die Felsen und ihr steht auf dem Wanderpfad.

Der Weg ist schmal und mit mediterranem Gestrüpp rechts und links bewachsen, dafür wenig begangen, total idyllisch und mit traumhaften Aussichten punktend. Ihr wandert oberhalb vieler kleiner Buchten, zu einigen kann man hinabsteigen, andere sind Privatgrund.

Auf jeden Fall unheimlich schön und lohnenswert und am Ende kommt ihr genau an der kleinen linksseitigen Bucht des Campingplatzes wieder raus. Der letzte Aufstieg ist allerdings (zumindest zu unserer Zeit) mit einer nicht ganz ungefährlichen Kletterei am Hang verbunden, weshalb wir die Tour nicht mit kleinen Kindern empfehlen.

Wer keine Lust auf wandern oder klettern hat, der kann vom Camping California aus trotzdem tolle Ausflüge machen, zum Beispiel nach Bonifacio (ganz, ganz toll, aber auch sehr voll!). Die Stadt klebt am oder vielmehr über dem rand eines Kreidefelsens und zumindest einmal müsst ihr dort gewesen sein. Lauft durch die Gassen der Altstadt und macht eine der Bootstouren entlang der Küste. Absolut empfehlenswert!

Auch für eine Tour ins Bavellagebirge liegt der Campingplatz ideal. Wandert zum Wasserfall Piscia de Gallo oder fahrt an die gigantischen Gumpen der Restonica, eure Kids werden begeistert sein! Hier könnt ihr entweder den ganzen Tag mit Baden in den genialen Gumpen verbringen oder aber auch eine abenteuerliche Flusswanderung machen. Beides absolut empfehlenswert.

Camping California Korsika

Übrigens: wenn ihr es hier genauso toll findet wie wir, legen wir euch den Campingplatz O Rosumarinu ans Herz, er liegt direkt an den Gumpen der Restonica. Schöner geht`s echt nicht mehr!

Zurück zum Campingplatz: falls ihr nach einem aktiven Tag keine Lust mehr haben solltet, selbst zu kochen, empfehlen wir euch das Restaurant des Platzes und dort insbesondere die wirklich gute Pizza. Sie kommt direkt aus dem Steinofen, lecker!

Ansonsten findet ihr auf dem Platz noch einen kleinen Shop, der Lebensmittel und das Wichtigste anbietet. Das ist auch gut so, denn die nächste Einkaufsmöglichkeit ist in Pinarellu und somit zwei Kilometer entfernt.

Ansonsten gibt es nicht allzu viel zu erwähnen, der Campingplatz hat 3 Sterne, die Sanitäranlagen sind so naja (korsikatypisch halt), wobei jetzt ein neuer Sanitärblock entstanden sein soll, zu dem wir aber leider nichts sagen können.

Da Bilder aber bekanntlich mehr als Worte sagen, schaut euch am Besten das Video an, das gibt einen tollen Einblick vom Platz und vor allem der traumhaften Bucht.

Unser Fazit: der Camping Califonia Korsika ist ganz sicher kein Geheimtipp mehr, punktet aber immer noch mit seiner traumhaften Lage an einer Privatbucht, der angenehm chilligen und entspannten Atmosphäre und den tollen Ausflugsmöglichkeiten.

Also: hinfahren und genießen!

Hol dir unseren Campingführer über die schönsten naturnahen Campingplätze. Inklusive einiger exclusiver Vorteile, die es so nur über dieses Buch gibt. 

angle-down
automobile

Und so kommst du hin:


SEI KEIN FREMDER UND FOLGE UNS AUF:


Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here