Was hat uns das genervt in den letzten 3 Jahren!

Kaum stand die Skisaison in den Startlöchern, ging es wieder los mit dem Kauf des ganzen Kindergerödels: Ski, Skischuhe, Skiklamotten, Skiunterwäsche, Skihandschuhe usw. usw.

Danach waren die Nerven fertig und das Portemonnaie leer :-). Skifahrende Eltern, ihr kennt das sicher, oder?

Mittlerweile, im 4. Jahr mit skifahrendem Nachwuchs sind wir fit! Klar, der Klamottenkauf bleibt, aber für Kinderski und Kinderskischuhe haben wir jeweils eine super Lösung gefunden, die wir euch nicht vorenthalten möchten (zu Teil 2 der Kinderski geht`s hier).

Im 1. Jahr haben wir erstmal alles ausgeliehen. Zum Testen, könnte ja sein, Kind mag kein Skifahren. Dem war aber nicht so. Ganz im Gegenteil, wir haben eine kleine, begeisterte Rennfahrerin, die schon im Juni fragt, wann es denn endlich wieder schneit!

Also hieß es im 2. Jahr kaufen statt mieten. Im Sportladen unseres Vertrauen erstanden wir ein paar winzig kleine Skitty-Kinderskistiefel.  Das beste daran war der aufgedruckte Tiger :-). Nee, die waren für das erste Jahr natürlich völlig ok, aber schon im Laufe der Saison zu eng und im Jahr darauf leider natürlich viel zu klein, so daß ein Neukauf anstand. Schon wieder!

Da auch Kinderskischuhe nicht gerade günstig sind, suchten wir nach einer Lösung und entdeckten ... genau, den verstellbaren Kinderskistiefel von Roces.

Kinderskischuhe verstellbar Roces Idea
Man verzeihe uns das Pink. Vor zwei Jahren war das noch in 🙂

Kinderskischuhe Roces Idea: das Anpassen der Größen

Verstellbar sind die Skischuhe in tatsächlich 6 Größen!

Ich muß zugeben, wir waren mehr als skeptisch und haben die Dinger erstmal ohne große Hoffnung bestellt. Aber ausprobieren schadet bekanntlich nicht und siehe da, wir wurden eines besseren belehrt!

Das Anpassen der Größe geht zum Einen nicht nur sehr simpel, sondern funktioniert auch erstaunlich gut! Länge, Breite und Höhe der Kinderskischuhe können verstellt und an den Kinderfuß angepaßt werden.

1. Länge verstellen

Sicherlich der wichtigste Aspekt.

Dazu gibt es unten an der Stiefelsohle eine Justiereinheit. Das Werkzeug dafür, ein kleiner Sechskant wird erfreulicherweise gleich mitgeliefert.

Kinderskischuhe verstellbar Roces Idea
Justiereinheit mit dem Werkzeug lösen...
Kinderskischuhe verstellbar Roces Idea
... und in die richtige Position bringen

Was noch erwähnenswert ist, ist die Tatsache, daß sich beim Verstellen der Sohlenlänge nicht die Sohlenplatte an sich verlängert, sondern quasi nur der Schuh, der darüber sitzt. Das ist ziemlich genial, denn wäre es anders herum, müßte jedes Mal die Bindung des Skis neu eingestellt werden und die Flexibilität wär dahin. Somit könnt ihr auch während der laufenden Saison die Größe anpassen, wenn der Stiefel anfängt zu drücken. Wir haben das tatsächlich schon machen müssen! Irgendwie wußte der Kinderfuß nicht, daß der Winter noch nicht vorbei ist ;-).

2. Breite verstellen

Dazu gibt`s nicht viel zu sagen, funktioniert wie bei jedem anderen Skistiefel auch, nämlich über die Schnallen. Erfreulicherweise sind es nur zwei, die sich aber dafür super anpassen und justieren lassen!

Kinderskischuhe verstellbar Roces Idea

3. Höhe verstellen

Hierzu braucht man wieder den Sechskant. Mit ihm löst man die Verschraubung an der Hinterseite des Skistiefels. Dann kann man die Manschette lockern und den Innenschuh nach oben ziehen, so daß Wade und Schienbein wieder gepolstert werden.

Das brauchten wir bisher noch nicht bei uns, haben es aber natürlich ausprobiert. Geht ebenfalls schnell und unkompliziert.

Kinderskischuhe verstellbar Roces Idea
Schraube lösen ...
20151109_130910
... Innenschuh hochziehen, fertig!

Kinderskischuhe Roces Idea: der Innenschuh

Den Innenschuh haben wir uns natürlich genauer angesehen, weil wir da sehr, sehr skeptisch waren!

Das Verstellen funktioniert durch ein im Innenschuh verarbeitetes Zieharmonikasystem und wir dachten, daß das ganz sicher drücken oder reiben wird. Aber ... nix von alledem! Tochter jammert nicht und ist happy und zufrieden. Wir haben auch abends nie irgendwo Druckstellen am Kinderfuß gefunden!

Und so sieht das Ganze aus:

Kinderskischuhe verstellbar Roces Idea
Schraube lösen und Innenstiefel nach oben ziehen
20151109_130745
Gewöhnungsbedürftig, nicht? Funktioniert aber prima!

Ansonsten ist der Innenschuh nix besonderes und tut, was er soll. Den Fuß warmhalten nämlich. Wer ihn allerdings herausnehmen möchte, der braucht schon etwas Geduld! Das geht nämlich nicht ganz so einfach, vor allem das Wiedereinsetzen ist eine ziemliche Frickelei. Allerdings mußten wir das bisher unterwegs nie machen, da die Schuhe nie feucht oder gar naß waren.

Kinderskischuhe Roces Idea: die richtige Größe

Es gibt 3 Größen, die jedes Kindes- und Jugendalteralter abdecken sollten:

16 - 18,5 ≅ 25-29

19 - 22 ≅ 30-35

22,5 - 25,5 ≅ 36-40

Skistiefel werden in "Mondopoint" angegeben. Die Größe entspricht der Fußlänge in Millimetern (also z.B. Sohlenlänge 205mm sind Stiefelgröße 20,5 MP).

Wobei wir für die kleinste Größe doch eher die kleinen Anfängerstiefel, z.B. von Skitty empfehlen würden. Ganz einfach, weil die Kinderskischuhe konstruktionsbedingt doch recht schwer sind und ein Dreijähriger damit wohl freiwillig nicht mehrere hundert Meter zurücklegen wird!

Wir haben die mittlere Größe gekauft und unsere (ziemlich zarte) Tochter kam damit gut zurecht. Wobei wir schon auch gucken, daß wir keine Riesen-Wanderung bis zum Lift machen müssen ;-).

Insgesamt können wir die Kinderskischuhe von Roces nur empfehlen. Sie sind vielleicht mit um die € 90,- etwas teurer, aber dafür hat man mehrere Jahre keinen Streß mehr mit dem Neukauf und keine erneute Geldausgabe!

Im Laden gibt es die Skistiefel übrigens nicht, ich habe explizit nachgefragt. Eigentlich klar, geht ja das jährliche Geschäft verloren...

Ihr könnt sie aber hier bei Amazon in allen Größen und vielen Farben bestellen.

ES MUß AUCH NICHT PINK SEIN!

Und hier sehr ihr unsere noch Live im Einsatz :-):

Kinderskischuhe verstellbar Roces Idea


AbenteuerpostWenn du mehr Tipps von uns möchtest, bestell dir unsere Abenteuerpost!

 

 

 

 


 

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here