Ihr denkt, eine Wanderung im Odenwald kann so wild nicht sein?

Da habt Ihr Euch getäuscht! Die Wolfsschlucht bei Zwingenberg im Odenwald ist wild, romantisch, feucht und ziemlich unwegsam. Ein echtes Abenteuer für einen Sonntag zwischendurch!

Achtung: Die Schlucht kann nach starken Regenfällen gesperrt sein, vor der Tour bitte im Internet oder bei der Gemeinde erkundigen. 

Wolfsschlucht Zwingenberg Tourdaten:

Schwierigkeit: leicht/mittel, je nach Alter der Kinder

Altersgruppe:  ab 5 Jahre selbstlaufend, für Kinderwagen und kleine Kinder nicht geeignet!

Ausgangspunkt: Zwingenberg am Neckar

Ziel: Startpunkt, Rundtour

Anfahrt: B37 von Heidelberg nach Zwingenberg am Neckar, direkt am Ortseingang, Hinweisschild vorhanden, Parken am dortigen Gasthof (großer Parkplatz)

Strecke: 3 km, hin- und zurück, erweiterbar auf 6km

Ausrüstung: normale Wanderschuhe, notfalls Turnschuhe

Wolfsschlucht Zwingenberg Wanderung:

Es geht sanft am Ortseingang von Zwingenberg los, ein Schild weist den Weg.

Vorbei an einer gigantischen Befestigungsmauer (von der Burg Zwingenberg) gelangt man zum Eingang der Schlucht. Ein kleines Stück geht es noch einen normalen Wanderweg entlang, dann steigt man jedoch ab und befindet sich plötzlich mitten in der Schlucht. Ein Schild weis vorher auf „alpine Gefahren“ hin. Nunja, ganz so arg ist es nicht ;-).

Unten in der Schlucht wird es aber tatsächlich abenteuerlich! Es gibt keinen wirklichen Pfad durch die Schlucht, oder besser, nur stückchenweise. Man muß sich seinen Weg selber suchen. Und dabei geht es über umgestürzte Bäume, glitschige Felsen und durchaus auch mal quer durch den Bach! Je nach Jahreszeit ändert sich auch die Wegführung. Bei nicht sommerlichen Temperaturen unbedingt wasserdichte Wanderschuhe tragen!

Wolfsschlucht Zwingenberg
Wolfsschlucht Zwingenberg

Übrigens, hier gibt`s alles, was du zum wandern mit Kindern brauchst!

Rechts und links ragen (für den Odenwald) steile Buntsandsteinfelsen in die Höhe. Ab und zu finden sich auch kleine Höhlen entlang des Weges. Das Wasser such sich seinen Weg, es plätschert über Steinplatten, dringt durch schmale Ritzen und bildet kleine Wasserfälle. Überall ist es feucht und mosig. Eine ganz besondere Stimmung!

Erzählt man den Kindern nun noch, dass hier vor rund 150 Jahren der letzte Wolf erlegt wurde, wird es gleich noch mal ein bißchen spannender. Vorsichtig wird hinter jeden Felsvorsprung und in jede Höhle gelugt. Es könnte ja sein…

Wolfsschlucht Zwingenberg
Wolfsschlucht Zwingenberg

Etwa 1,5km schlägt man sich so durch die Schlucht, am Ende wird es auch ziemlich steil. Aber so unversehens, wie man plötzlich in der Schlucht stand, so ist man auch auf einmal wieder draußen!

Am Ende der Schlucht mündet der Pfad in einen schönen lichten Wald.

Je nachdem, wie wanderlustig die Kinder noch sind, kann man hier noch einen Waldrundweg weitergehen. Das haben wir auch gemacht, aber nach dem Schluchtenerlebnis ist das für die Kinder doch eher langweilig. Es gibt auch nicht wirklich etwas Interessantes auf dem Rundweg zu sehen und es zieht sich ziemlich.

Wir empfehlen daher, mit Kindern direkt am Schluchtausgang die scharfe Rechtskurve zu nehmen und parallel der Schlucht zum Ausgangspunkt zurück zu laufen. So ist man recht schnell wieder vorn an der Burg angelangt.

Auch wenn die Burg leider nicht zu besichtigen ist, legt hier unbedingt einen Stopp ein!

Die Burg Zwingenberg stammt aus dem 13. Jahrhundert und es gibt auch rund um die Burg so einiges zu entdecken. Die Aussicht auf das Neckartal ist fantastisch und überhaupt ist es einfach ein netter Flecken!

Wolfsschlucht Zwingenberg
Eingang zur Burg
Wolfsschlucht Zwingenberg
Blick von oben auf den Neckar

Der kurze Weg zurück zum Auto gestaltet sich unspektakulär. Wer mag, kann unten am Gasthof noch einkehren. Aber die laute Kulisse, der Gasthof liegt direkt an der stark befahrenen Straße,  will (zumindest für uns) nicht so recht zum gerade Erlebten passen.

Ja eindeutig: willkommen zurück im 21. Jahrhundert!

Hier findet ihr viele Tipps zum Thema „wandern mit Kindern“ und eine große Tourenkarte mit vielen familientauglichen Wandertouren!


Möchtest du gerne weitere Tipps zu tollen Outdoor-Aktivitäten mit Kindern? Dann bestell dir unsere Abenteuerpost!

AbenteuerpostKlick hier: Abenteuerpost bestellen!

 

 

 

 


5 KOMMENTARE

  1. Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es in der Schlucht den Bach abwärts. Macht der Weg auch in umgekehrter Richtung Sinn? Insbesondere weil man dann die (für die Kids) nicht so spannende Runde durch den Wald vorher laufen kann.

    Viele Grüße
    Richard

    • Hallo Richard,
      nein, so wie ich es beschrieben habe, geht es den Bach aufwärts ;-). Der Eingang zur Schlucht ist unten im Tal. Du kannst das aber natürlich problemlos andersrum laufen. Der Blick von unten beim Laufen nach oben ist halt sehr schön, weiß nicht, ob des runter auch so rüberkommt. Die meisten Leute laufen einfach 1x hoch und dann auch durch die Schlucht wieder runter.
      Liebe Grüße, Steffi

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here